starbucks
about slut
vom Leben gelernt
links
"Jeder sieht, wie du scheinst.
Nur wenige fühlen, wie du bist."
(Machiavelli)

Kurz Vita

Name: Stefanie S.
Geb. : 24.11.1985 in Lünen an der Lippe
für die Räucherstäbschenfraktion: Sternzeichen Schütze und Aszendent Krebs, und ja da hat man Probleme mit und nein, ich seh das nich kritisch und so...

1992 - 1996
Grundschule am Freibad (mässiger Erfolg, grandios gescheitert an Kunst, Textil, Musik, Schönschreiben, Rechtschreiben, Sport)
1996 - 2002
städt. Realschule Lünen - Bramb. (dann doch viel Langeweile, trotzdem gescheitert an Kunst, Textil, Französisch, Erdkunde, Physik)
2002 - 2005
Lippe BK Lünen, Abitur mit Schwerpunkt Wirtschaft
Abifächer BWL, Deutsch, Mathe und Geschichte
(nebenbei^^, böse zungen behaupten, ich sei mit "Hochprozentiger Sicherheit" Freitags meist erst zur 3. gekommen. Aber Hallo??? Ich hab mich aufs Studium vorbereitet! Gescheitert - sowas von - an Spanisch, Mathe, Wirtschaftsinformatik, Chemie, Sport)

seit WiSe 2005 /06 an der Ruhr-Universität Bochum in den Fächern Geschichte und Sozialpsychologie (BA) immatrikuliert.
Größte Erfolge:
Statistik und Stochastik im 1. Anlauf bestanden.
Verstanden, wie man Scheine durch intelligentes Gucken bekommt.
Das Parkleitsystem verstanden.

noch Fragen?!

Was braucht es um Stefanie S. zu sein?
einen Becher Kaffee, Zynismus, viel innere Ruhe, Cleverness, ein wenig praktische Unbeholfenheit, viel Pragmatismus, eine Liebe zum ausgeprägten frühstücken, eine ausgeprägte und unheilbare Eisabhängigkeit, einen gaaaanz schwarzen humor und die gleiche Portion politischer Unkorrektheit, eine gewisse Ungeduld, eine Affinität zum zentrischen Verweilen in der Egoperspektive (und eine zum Gebrauch von Fremwörtern an mehr oder minder passenden Stellen), einen Internetzugang, gute Ohren und ganz schlechte Augen, die Fähigkeit zum sicheren Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit, ein feines Gespür für Gruppen, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, 3 Liter Wasser am Tag, unmengen Obst und Gemüse und Zartbitterschokolade und Liebeskummer oder zumindest Selbstzweifel.

Mal ehrlich, wo von hast du mal so gar keine Ahnung?
Kunst und Musik in jeder Form, Geographie, Weine, Latein, Naturwissenschaften, Fauna und Flora, Fernsehserien vor 1999, Programmieren in den meisten Sprachen.

Und was kannst du was andere nicht können?
wenig essen ohne zu verhungern, Rückwärts einpacken, Nudeln perfekt al dente kochen, Schmerzmittel stilsicher miteinander kombinieren, mir Nullinformationen merken, Gespräche mit mehr als vier Handlungsstränge führen

Was treibt Menschen in deiner Umgebung wohl an dir zur Weißglut?
oh, Besserwisserei? Die sind aber auch empfindlich....

Ein Koffer für die letzte Reise, was wäre drin?
Milchaufschäumer, die Senseo, mein Abizeugnis (vllt will ich im Himmel ja noch mal studieren), Flip Flops, Lakritzbonbons. Vielleicht auch nur Flip Flops. Mit leichtem Gepäck reist es sich leichter...

Was kannst du der Welt gar nicht oft genug mitteilen?
„Das musst du jetzt mal gaaanz pragmatisch sehen“
"ey, was ein Heckenpenner / Vollpfosten / Spast"
„Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten, ne!“
« ey, das ist eine Autotür und kein Kühlschrank, verdammt ! »
„den kopf apathisch gegen die Wand schlagen“
"immer schön die Contenance bewahren"
"du wohnst auch in der sesamstrasse/da wo kleine lila trolle im garten seilchen springen, oder?"
"Denken hilft!"
"Man möchte brechen"
"wer lesen kann ist klar im Vorteil"
"oh mein gott, wir sind alt geworden..."
"Man is ja keine 20 mehr"
"wo hast du das denn her? aus der Frau im Echo?"
"Jap. Ich weiß."
"Tangiert mich nicht."
"Lass mal ein bauen / shoppen / betrinken"

Wenn du eine Kreide wärst, welche Farbe hättest du dann?
da kann ich mich so spontan ohne Drogen nicht hineinversetzen…mit Drogen ist es aber mal Magenta gewesen.

Was würdest du anders machen, wenn du könntest?
mich gegen meine Zeugung wehren.

Ist das Glas halb-leer oder halb-voll?
halb-leer, was einfach daran liegt, dass ich die Gläser immer voll mache und dann leer. Es ist dann demnach weniger drin als vorher und das ist diffinitiv negativ. Wenn ich es nur halb-voll machen würde, dann wäre es halb-voll. 

Wie kann man dich beeindrucken?
mit Teilen von Intelligenz, Schlagfertigkeit, Courage, Aufrichtigkeit, Willenskraft, Authenzität, Selbstreflektion. Für einmal ins Bett reicht aber auch Hypnotic Poison auf Frauen.

Und was würdest du der Welt mitteilen wollen?
Nichts. Ich bin didaktisch erst mal unfähig. Dann sollen die ihre Erfahrungen selber machen. Einem Blinden zu erklären was "Gelb" ist, geht auch nur mäßig. Und ich kann schlecht Menschen mit einem völlig anderen Set an Normen und Werte meine Sicht der Dinge aufdrängen.
Aber mehr ehrlichen Respekt gegenüber dem Anderen fänd ich schön...

Und wie geht es nun weiter?
Im Januar gehts für 6 Monate zum Englisch lernen & Studieren nach Kopenhagen. Dann steht auch schon mein erst einmal letztes Semester in Bochum an.
Und dann? Tja, das wird das Leben zeigen. Aber vielleicht möchte ich gerne noch mal ein wenig Weltenbummeln. Als Volunteer nach Afrika oder Südamerika z.B. . Und meinen Master wollte ich dann wohl auch noch machen... wer weiß was wird...hauptsache ich bin glücklich bei dem was ich tun werde.

Gratis bloggen bei
myblog.de